Einfache & schnelle Mama-Küche: 3 Rezepte, Tipps & Tricks wie jede Mama zur Köchin wird!

Schnelle Mama-Küche: Tipps & Tricks für schnelles, einfaches & gesundes Kochen für die Familie

Es gibt Frauen und Mamas, die lieben es zu kochen, probieren gerne neue Rezepte aus, ja erfinden sogar eigene oder verfeinern ihre Kreationen ganz kreativ mit fancy Zutaten. Sie stellen sich gerne in die Küche und lieben es, wenn sie tatkräftig von den Kids unterstützt werden. Nun ja, ich gehör‘ da leider nicht dazu.

Bei mir in der Küche muss es schnell und einfach gehen. Ich koche weder gerne noch kreativ. Für mich ist das „Zaubern“ von Gerichten kein lustiges Spiel, bei dem ich entspannen kann, sondern eher ein notwendiges Übel bei dem ich versuche trotz 57 mal Rezept durchlesen nicht doch wieder eine Zutat zu vergessen. Und wenn mir meine kleine Maus helfen will, tue ich so, als ob ich mich freue. In Wirklichkeit rinnt mir bereits die zigte Schweißperle runter, denn gerade hat sich das Stresslevel mit einem Schlag potenziert.

Kochen als Erlebnis vermitteln

Und jetzt kommt das große ABER: ich koche dennoch! Weil ich meiner Tochter ein Vorbild sein möchte, weil ich ihr ein abwechslungsreiches Essen bieten möchte, weil ich ihr die Vielfalt von gesundem Essen näher bringen möchte und ihr zeigen möchte, wie kochen denn eigentlich „geht“.

Kochen leicht gemacht

Damit ich mich mit dem Kochen arrangieren kann, versuche ich es mir nicht unnötig schwer zu machen. Nein, im Gegenteil. Ich suche immer wieder nach Tipps, Tricks und Hilfsmittel, die mich unterstützen und mir das Kochen einfach(er) machen! Und tatsächlich ertappe ich mich selbst dabei, wie mir manche Rezepte doch auch mal Spaß machen, weil ich plötzlich merke wie einfach, schnell und locker gewisse Sachen doch funktionieren 🙂

Tipps & Tricks für einfaches und stressfreies Kochen

1.) Einfache Rezepte

Das Um und Auf für die nicht so leidenschaftlichen KöchInnen unter uns, ist einfache Rezepte zu finden. Das hört sich banal an, aber ich finde es nicht so leicht. Neben einfach, sollen sie immerhin auch abwechslungsreich und großteils gesund sein. Die Zutaten sollen möglichst im „normalen“ Supermarkt und nicht im Spezialitätengeschäft besorgbar sein und kein Vermögen kosten. Die Zubereitung ist idealerweise einfach, rasch und ohne viel Tam Tam umsetzbar.

Schnelle Mama-Küche: Tipps & Tricks für schnelles, einfaches & gesundes Kochen für die Familie

2.) Hilfsmittel & unterstützende Geräte

Jeder Profi-Koch wird bestätigen, dass ein „gutes Werkzeug“ wichtig für gutes Kochen ist. Gutes Werkzeug bedeutet in meinem Fall Hilfsmittel und Geräte, die die Arbeit verkürzen, vereinfachen und einfach zu bedienen bzw. wieder zu reinigen sind.

Zwei meiner neuen Lieblinge sind die Heißluftfritteuse und der Multizerkleinerer von Tchibo*, welche beide im aktuellen Tchibo Aktions-Sortiment erhätlich sind.

Die Heißluftfritteuse ist deshalb ein wahrer Küchen-Zauberer, weil man damit gesundes und fettreduziertes Essen im Handumdrehen zaubern kann. Wegen der geringeren Verwendung von Fett, bleiben dadurch auch der natürliche Geschmack und die Farben der Lebensmittel, und angeblich auch die Vitamine, besser erhalten. Außerdem zieht abschließend kein Frittiergeruch durch die Wohnung 😉

Alternativ kann für viele Zubereitungen auch das Backrohr anstatt der Heißluftfritteuse verwendet werden. Praktischer finde ich die Heißluftfritteuse aber deshalb, weil man sie, im Gegensatz zum Backrohr, nicht oder kaum vorheizen muss bevor man sie verwenden kann. Außerdem ist sie super easy zu reinigen!

Schnelle Mama-Küche: Tipps & Tricks für schnelles, einfaches & gesundes Kochen für die Familie

Der Multizerkleinerer ist ein wahres Allround-Talent und aus meiner Küche NICHT mehr wegzudenken!! Wie der Name schon sagt, kann dieses Ding (fast) alles ruck-zuck zerkleinern. Ich benutze es mittlerweile für fast alles: Zwiebel, Knoblauch, Kräuter, Paprika, Gurke, Karotte, Nüsse, Pesto Zubereitung, und was mir noch so einfällt und klein geschnitten werden muss.

Großer Vorteil: es hackt viel schneller als es mit Hand gehen würde. Außerdem viel feiner, als man es als „Laie“ mit der Hand hinbekommt. Und weil es elekrisch geht, ist es nicht mal anstrengend. Was ich besonders mag: meine Finger riechen danach nicht so intensiv nach Zwiebel 😉

Schnelle Mama-Küche: Tipps & Tricks für schnelles, einfaches & gesundes Kochen für die Familie

3.) Vorbereitung

Wer sich, wie ich, während dem Kochen leicht stressen lässt, dem empfehle ich dringend alle Zutaten ganz genau vorzubereiten und Schritt für Schritt abzuarbeiten. Während manche Profi-Köche das Mehl wiegen während das Wasser aufkocht und dabei gleichzeitig noch den Apfel schälen, wiege, schäle und fülle ich alles noch ab bevor nur ein Gerät eingeschalten wird. Mein Mann meckert dann immer, weil ich dreimal so viel Geschirr brauche, als er (der alles gleichzeitig schafft), aber was solls, that’s my way!

Schnelle Mama-Küche: Tipps & Tricks für schnelles, einfaches & gesundes Kochen für die Familie

3 Rezept-Tipps für die schnelle Mama-Küche

Und jetzt zu dem vorhin erwähnten, so wichtigen Punkt: das einfache Rezept! Ich stelle euch hier 3 Rezepte vor, die ich bereits mehrmals gemacht habe und immer wieder gerne mache, weil sie nicht nur einfach umsetzbar, sondern großteils auch gesund bzw. abwechslungsreich sind. Außerdem lassen sie sich gut mit anderen Speisen kombinieren oder zB als Beilage servieren.

Vorspeise / Tabulé

Zutaten Taboulé:

150g Bulgur
300ml Wasser
1 TL Olivenöl
1 Zwiebel (oder Schalotte)
3 Tomaten
1/2 Gurke
1 gelber Paprika
1 Bund Petersilie
wer es etwas frischer möchte, kann noch 3-4 Zweige Pfefferminze hinzufügen.

Zutaten Dressing:

Saft einer 1/2 Zitrone
5 EL Olivenöl
3 EL Balsamico weiß
1-2 EL Honig oder Agavendicksaft, was ihr gerade habt
1/2 TL Salz

Zwei Tassen Wasser mit einem Teelöffel Salz zum Kochen bringen. Eine Tasse Bulgur und einen TL Olivenöl dazugeben und gut umrühren. Deckel schließen, beiseite stellen und für 10 Minuten quellen lassen. Überschüssiges Wasser danach evt. abgießen.

Der zweite Teil ist so einfach wie der erste: die restlichen Zutaten, also Zwiebel, entkernte Tomaten, Paprika und Gurke, sowie Petersilie und ggf. Pfefferminze mit dem Multizerkleinerer schneiden (lassen), so grob oder fein wie man mag.

Alles mit dem Bulgur vermengen, anrichten, fertig!

Ich empfehle unbedingt das Dressing dazu zu servieren, denn das macht das Gericht zu einem echten Highlight und verleiht im etwas mehr Pepp. Für das Dressing einfach die oben genannten Zutaten vermengen (am besten durchschütteln) und über den Bulgur Salat gießen!

Mein Tipp: macht doch einfach die doppelte Menge, denn das Gericht und das separat abgefüllte Dressing lassen sich super im Kühlschrank aufbewahren! So habt ihr noch länger was davon.

Schnelle Mama-Küche: Tipps & Tricks für schnelles, einfaches & gesundes Kochen für die Familie

Schnelle Mama-Küche: Tipps & Tricks für schnelles, einfaches & gesundes Kochen für die Familie

Schnelle Mama-Küche: Tipps & Tricks für schnelles, einfaches & gesundes Kochen für die Familie

Hauptspeise / Kartoffel Kürbis Wedges

Die Hauptspeise ist ebenso einfach wie lecker. Dazu kommt die Heißluftfritteuse zum Einsatz. Dazu schneide ich einfach gewaschene Kartoffeln und einen gewaschenen Hokkaido Kürbis in dünne Spalten und gebe sie mit einem EL Olivenöl in die Heißluftfritteuse. Ich lasse sie dann ca. 15 Minuten bei 180° „frittieren“ und schalte dann für weitere 5-10 Minuten auf 170° herunter. Dabei solltet ihr zwischendurch mehrmals wenden bzw. aufschütteln.

Die Wedges werden in der Heißluftfritteuse zwar nicht ganz so knusprig wie wahrscheinlich in einer richtigen Fritteuse, das hat aber kaum jemand gemerkt und keinesfalls jemand bemängelt. Nachdem schon nach kurzer Zeit die riesen Portion vernascht war, gehe ich davon aus, dass es jedem geschmeckt hat 😉

Mein Tipp: es gibt eigene Rezeptbücher für Heißluftfritteusen. Ich habe dieses hier im Internet bestellt und finde es sehr hilfreich und ansprechend.

Schnelle Mama-Küche: Tipps & Tricks für schnelles, einfaches & gesundes Kochen für die Familie

Schnelle Mama-Küche: Tipps & Tricks für schnelles, einfaches & gesundes Kochen für die Familie

Schnelle Mama-Küche: Tipps & Tricks für schnelles, einfaches & gesundes Kochen für die Familie  Schnelle Mama-Küche: Tipps & Tricks für schnelles, einfaches & gesundes Kochen für die Familie

Nachspeise / Heidelbeer-Muffins

Ja sogar die Nachspeise kann in der Heißluftfritteuse zubereitet werden. Damit erspart man sich zwar leider nicht das Mixen vorab, aber zumindest sind sie ruckzuck ohne Backrohr vorheizen aufgebacken.

Das genaue Rezept zu den Muffins habe ich euch hier verlinkt.

Schnelle Mama-Küche: Tipps & Tricks für schnelles, einfaches & gesundes Kochen für die Familie

Schnelle Mama-Küche: Tipps & Tricks für schnelles, einfaches & gesundes Kochen für die Familie

Ja so einfach und schnell kann’s gehen! Und im Handumdrehen habt ihr ein ganzes Menü auf den Tisch gezaubert. Jetzt braucht ihr nur noch jemanden für den Abwasch finden 😉

Schnelle Mama-Küche: Tipps & Tricks für schnelles, einfaches & gesundes Kochen für die Familie

Was sind denn eure Lieblingsrezepte für die schnelle Mama-Küche? Habt ihr noch andere Hilfsmittel, die euch das Kochen erleichtern? Schreibt sie uns in die Kommentare, ich bin schon sehr gespannt und immer auf der Suche nach neuen Mama-Kitchen-Hacks 🙂

Eure Cooking-Kerstin

PS: Folge uns auf Instagram und Facebook um noch mehr über Kerstonia zu erfahren und uns auf unseren täglichen Abenteuern zu begleiten!

*die Produkte wurden kostenlos von Tchibo zur Verfügung gestellt.

Schnelle Mama-Küche: Tipps & Tricks für schnelles, einfaches & gesundes Kochen für die Familie

2 Replies to “Einfache & schnelle Mama-Küche: 3 Rezepte, Tipps & Tricks wie jede Mama zur Köchin wird!”

  1. Hallo, toller Beitrag und gute Ideen! Bei Interesse schau doch auch mal hier vorbei, hab darüber auch schon gebloggt : https://www.fulltime-mami.blogspot.de/2017/08/schnelles-ofengemuse.html

  2. Eine Fülle an köstlichen Rezepten. Das muss ich gleich mal ausprobieren. Danke für die Tipps.
    Schöne Grüße
    Tina
    http://www.kuechenfinder.com/angebote

Kommentar hinterlassen